Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

Berliner Blockmeisterschaften am 07.09.2019 im Stadion Wuhletal

Alle Mädchen mit tollen persönlichen Bestleistungen

große Freudensprünge der U14

vlnr. Sarah Hinze, Lotta Edzards, Zoe Schwarz

Bei recht kühlen Temperaturen trafen sich die Mädchen der U14 am 07.09.2019 morgens im Stadion Wuhletal. Wir hatten nur eine sehr kleine Mannschaft von drei Mädchen zusammen bekommen, aber die drei gaben alles und zeigten einen tollen Teamgeist.

Im Block Lauf traten Zoe Schwarz (w13) und Lotta Edzards (w12) an. Beide begannen mit dem Ballwurf und starteten mit einer ersten persönlichen Bestleistung in den Wettkampf. Lotta kam auf 33m und Zoe schaffte sogar 36m. Beide Mädchen gingen nun sehr motiviert an den Start der 75m. Beide rannten tolle Zeiten (Lotta 10,98 sek. und Zoe 11,17sek.). Danach hatten beide Mädchen das Ziel, im Weitsprung die 4 Metermarke zu knacken. Beide Mädchen gingen die Sache sehr konzentriert an und ihr Anlauf klappte auch super. So erreichten beide bereits im 1. Versuch ihr Ziel. Zoe sprang 4,03m und Lotta 4,25m. Lotta konnte sich im 2. Versuch sogar noch auf 4,37m steigern. Nun waren beide schon sehr glücklich und steckten sich die nächsten Ziele für die Hürden. Zoe schaffte es erstmalig im 3er Rhythmus bis ins Ziel zu kommen und lief tolle 11,67 sek. Lotta zeigte einen perfekten Lauf und lief mit 10,25 sek. eine neue Bestzeit. Als Abschluss ihres Wettkampfes mussten nun beide noch die 800m absolvieren. Beide gaben noch einmal alles. Zoe lief mit 2:39:80 min eine neue Bestzeit und Lotta lief nah an ihre Bestleistung heran und schaffte eine 2:42:72 min. Zoe wurde insgesamt Sechste und Lotta wurde mit dem 2. Platz belohnt.

Zeitgleich absolvierte Sarah Hinze (w13) den Block Wurf. Sie startete mit dem Weitsprung. Ihr beste Weite war 3,52m, mit welcher sie nicht zufrieden war. Die anschließenden 75m rannte sie in ordentlichen 12,08 sek. Im Kugelstoßen erreichte sie mit 6,11m eine neue Bestweite. Durch den Hürdenwald rannte sie in 13,30 sek. Leider nur im 5er Rhythmus, sonst wäre eine deutlich schnellere Zeit drin gewesen. Im abschließenden Diskuswettbewerb wollte sie ihre alte Bestmarke von 15,25m übertreffen. Dies gelang ihr gleich im 1. Versuch mit 15,72m. Somit konnte sie gelöst in den 2. Versuch gehen und schaffte plötzlich eine Weite von 17,21m. Sarah war nun überglücklich und hat ihren Wettkampf mit einem tollen 7. Platz beendet.

Alle drei Mädchen feuerten sich gegenseitig an und freuten sich über die guten Leistungen der anderen. Der Wettkampf stellte einen tollen Abschluss der Saison dar und am frühen Nachmittag fuhren drei glückliche Mädchen nach Hause.