Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

Erfolgreich bei der BBM über 5 km-Intersport Olympialauf am 23.09.2018 in Berlin-Steglitz

Gesamtsieg geht an Niels Michalk, erfolgreich war aber auch der Nachwuchs der LG Nord

Niels strahlt nach dem Gesamtsieg

Die Mannschaftsmeister Foto: Bernd Kunze

Schnellster Läufer auf der 5-km Rundstrecke mit Start und Ziel am Rathaus Steglitz war diesmal ein Ultraläufer. Niels Michalk vom LG NORD-Ultrateam gewann in 15:02 Minuten die Gesamtwertung mit 15 Sekunden Vorsprung vor Michael Schäfer vom VfV Spandau. Seine Siegerzeit bedeutet gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung und den Gewinn der offiziellen Berliner Landesmeisterschaft im 5-km-Straßenlauf.

Der noch zur U18 gehörende Nathan Seeling konnte mit 17:11 Minuten und einem 22. Platz in der Gesamtwertung überzeugen.

Fernando Engel-Rodriguez lief die Strecke in 18:13 Minuten und belegte in seiner Altersklasse den 3. Platz. Finn Ophoff blieb nur knapp dahinter und erreichte 18:23 min. als Vierter das Ziel. Mit Jona Fischer lief der dritte im Bunde mit genau 20:00 min. einen 4er-Schnitt und belegte den 8. Platz in der Meisterschaftswertung. Alle drei wurden Berliner Mannschaftsmeister der U16, wurden aber leider erst 1,5 Stunden nach Zieleinlauf entsprechend mit Urkunde und Medaille geehrt.

Bei dieser Laufveranstaltung wurden gleichzeitig die Berliner 5-km-Straßenlaufmeisterschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) ausgetragen. Leider liegt z.Zt. noch keine offizielle Ergebnisliste vor, zumal die Läuferinnen und Läufer etwas kompliziert sowohl beim BLV als auch direkt beim Veranstalter gemeldet werden mussten.

Niels schildert seinen Lauf aus persönlicher Sicht:

Die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften am 23.09. in Steglitz über 5km war für mich ein "Heimspiel". Ich konnte von zuhause aus mit dem Einlaufen starten. Dabei gingen mir einige Gedanken durch den Kopf. Ich war neugierig, wie schnell ich über diese für mich kurze Distanz sein würde. Nach meinem Berlin-Brandenburgischen Meistertitel über 100 km im März hatte ich etwas länger pausiert.

Nun wollte ich es nochmal wissen. Im Training habe ich an meiner Grundschnelligkeit gearbeitet. Doch bekanntlich ist Training das Eine und Wettkampf das Andere.

Ich finde es super, dass es nun diese 5km-Distanz auch als Straßenwettbewerb gibt. Vom Einlaufen ging es nach ein paar Steigerungen quasi direkt an die Startlinie. Und dann fiel auch schon der Startschuss. Über die Grunewaldstraße ging es vom Rathaus Steglitz zum Breitenbachplatz, dann weiter über den Südwestkorso, die Wiesbadener Straße entlang und dann zurück über die Bundesallee und die Schloßstraße zurück zum Start.

Zunächst hielt ich mich etwas zurück. Michael Schäfer vom VfV Spandau ging an die Spitze. Ich hinterher. Meine Beine fühlten sich gut an. Auf meine Uhr schaute ich dabei gar nicht. Das Gefühl war entscheidend. Nach gut 3km fühlte ich mich immer noch kraftvoll und so ging ich auf der Bundesallee beherzt an Michael vorbei. Jetzt ging es um den Sieg und den Meistertitel. Ich konnte mich schnell von ihm absetzten und flog anschließend die lange Gerade hinunter.

Als ich 100m vorm Ziel die letzte Kurve nahm, konnte ich kaum glauben, dass die Uhr noch unter 15min anzeigte. Ich zog nochmal an. 15:02min war am Ende meine Nettozeit. Das bedeutete eine Steigerung meiner Bahnbestzeit von 22 Sekunden und den zweiten Landesmeistertitel in diesem Jahr, den ich für die LG Nord Berlin holte.

Auf seiner Homepage schildert Niels weiteres zum Lauf.