Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

Damals wie heute - LG NORD on top!

Jubiläumsmeeting lockt die Spitzenklasse nach Reinickendorf

 

Am 13. Juli 2008 feierte der SC Tegeler Forst im Stadion Finsterwalder Strasse sein 60-jähriges Bestehen mit einem erstklassig besetzten Leichtathletiksportfest unter dem Motto „LG NORD meets friends“

 

2008 wurde der SC Tegeler Forst, einer der größten Vereine im Norden und der zweitgrößte Leichtathletikverein Berlins mit über 1000 Mitgliedern, 60 Jahre jung. Es wurde eine runde Sache und eine Gelegenheit für viele Macher und Mitglieder die vergangenen Jahrzehnte mit all ihren Erfolgen und Erlebnissen noch einmal Revue passieren zu lassen.

 

Doch was ist ein Geburtstag ohne eine richtige Geburtstagsparty? „Nüscht“, wie der Berliner sagen würde. Deswegen lud der Verein am Sonntag, den 13.7.08 – eine Woche nach den Deutschen Männer- und Frauenmeisterschaften in Nürnberg und eine Woche vor den Deutschen Jugendmeisterschaften im Berliner Olympiastadion – zu einem Leichtathletik-Einladungssportfest der Extraklasse ein. Unter dem Motto „NORD meets friends“ wurden im Stadion Finsterwalder Straße im Märkisches Viertel in elf Wettbewerben Sportler aus dem In- und Ausland um das Preisgeld von jeweils 1000,- Euro laufen, springen und werfen.

 

Das Konzept war denkbar einfach. „In jedem Wettbewerb haben die Zuschauer mindestens einen Athleten der LG NORD (der SC Tegeler Forst bildet seit 1970 mit weiteren Vereinen gemeinsam die auch auf nationaler Ebene sehr erfolgreiche Startgemeinschaft LG NORD Berlin; die Red.) erlebt“, berichtete Philip Häfner, Pressesprecher des Vereins und gleichzeitig für die Verpflichtung der auswärtigen Sportler zuständig gewesen ist. „Außerdem hatten wir uns bemüht möglichst viele der bekannten Berliner Athleten für unser Sportfest zu gewinnen, damit das Publikum auch Identifikationsfiguren geboten bekommen konnte" Stolz war man beim SC Tegeler Forst aber auch auf die vielen Leichtathleten aus dem gesamten Bundesgebiet, die dem Ruf in die Finsterwalder Straße gefolgt waren, darunter viele Deutsche Meister, EM-, WM- und Olympiateilnehmer.

 

Folgende Wettbewerbe schmückten das kurzweilige Nachmittagsprogramm: Hammer und Diskus Frauen, 200m Männer und Frauen, Hochsprung Männer und Frauen, Stab Männer, Dreisprung Männer, Weitsprung Frauen, sowie 1500m und 800m Männer. Philip Häfner verrät: „Besonders gefreut hatte man sich über den Weitsprung und Hochsprung der Frauen sowie den weiblichen Diskuswurf.“ Im Weitsprung waren mit der Deutschen Hallenmeisterin Melanie Bauschke, der früheren Deutschen Freiluftmeisterin Urszula Gutowicz-Westhoff (beide von der LG Nike Berlin) sowie Siebenkämpferin Claudia Tonn aus Parderborn (Bestleistung 6,75 Meter!) drei absolute Spitzenspringerinnen am Start, ebenso wie auf der Hochsprungmatte mit den drei Höhenjägerinnen aus der Hauptstadt, Aileen Hermann (BSV 92/Bestleistung 1,87), Julia Wanner (LAC Berlin/1,86) und natürlich Lokalmatadorin Meike Kröger von der LG NORD Berlin (1,86). Im Diskusring traf die NORDlerin Jessica Kolotzei, aktuell zweitbeste Werferin in ganz Deutschland, unter anderem auf die frühere U23-Europameisterin Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund). Häfner nannte noch weitere klangvolle Namen: „Die beiden Sprinter Florian Rentz (LAC Quelle Fürth-München) und Florian Seitz (SCC Berlin) sind ebenfalls bereits international für Deutschland gestartet, möglicherweise testet auch der beliebte Berliner Zehnkämpfer und Olympiastarter André Niklaus in der einen oder anderen Disziplin..“

 

Mit von der Partie sind natürlich auch die „Hauptstadtläufer“ aus der Trainingsgruppe von Prof. Dr. Roland Wolff. Die Jungs aus Deutschlands bester Laufgemeinschaft wollen das Publikum zum krönenden Abschluss des Tages in ihren Bann ziehen. Für einen von ihnen wird das Meeting in der Finsterwalder Straße dabei so eine Art Heimspiel vorm Abflug nach China: Carsten Schlangen hat die Olympianorm über 1500 Meter bereits zwei Mal geknackt und wird sicher die deutschen Farben in Peking vertreten. Ein Start beim Sportfest des eigenen Vereins aber ist und bleibt auch für ihn eine Ehrensache. Der leitenden Bundestrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Jürgen Mallow wird sich am 13.7 persönlich vor Ort noch einmal ein Bild der Leistungsfähigkeit der Athleten machen. Mallow war vor seinen Aufgaben im DLV lange Zeit leitender Landestrainer in Berlin und kennt die Örtlichkeiten genau, seine Kinder besuchten die Trainingsstunden bei der LG NORD Berlin, wo seine Frau Ulrike auch mehrere Jahre als Trainerin tätig war. Zum anschließenden Gala-Empfang werden viele ehmaligen Spitzenathleten der LG NORD Berlin sowie Gäste, aus Politik, Kultur und Wirtschaft erwartet.

 

Das Jubiläumssportfest beginnt am 13. Juli 2008 um 14:00 Uhr (Vorprogramm ab 12:30 Uhr) und endet um 17:15 Uhr (Siehe Flyer-Infos weiter unten).

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

 

Pressemitteilung

Drei Heimsiege für die LG NORD Berlin beim Jubiläumsmeeting „60 Jahre SCTF“

 

Nico Dieckmann, Nils Herrmann und Alexander Hudak gewinnen in der Finsterwalder Straße / Raul Spank überquert 2,25 Meter im Hochsprung / Hammerwerferin Kirsten Münchow wirft 63,64 Meter

 

Mit einem rauschenden Empfang ging am Sonntagabend das Einladungssportfest „60 Jahre SC Tegeler Forst“ zu Ende. Bis spät in die Nacht feierten Athleten, Funktionäre und Freunde des über 1000 Mitglieder starken Vereins aus dem Norden Berlins und ließen so manche Erinnerung an die vergangenen sechs Jahrzehnte Revue passieren.

Zuvor hatten im Stadion an der Finsterwalder Straße die sportlichen Höchstleistungen der Gegenwart für Jubelstürme gesorgt. Den Gastgebern von der LG NORD Berlin gelangen bei leider oft regnerischem Wetter drei Heimsiege: Im Stabhochsprung gewann Nico Dieckmann, Deutscher A-Jugendmeister 2007, souverän mit 5,20 Metern, während im Dreisprung der Männer Lokalmatador Nils Herrmann mit 15,05 Metern als Einziger die 15-Meter-Marke übertraf. Im letzten Wettbewerb des Tages schließlich stürmte der Vierte der Deutschen Meisterschaften vom vergangenen Wochenende, Alexander Hudak, zu einem ungefährdeten Erfolg über 800 Meter in 1:48,88 Minuten. Der Olympiastarter Carsten Schlangen hatte zuvor unter den Augen von DLV-Chefbundestrainer Jürgen Mallow für seinen jungen Trainingskameradin geschickt das Tempo gemacht.

Den Startschuss zu diesem Rennen hatte Moritz Höft gegeben, der Deutsche Meister 2007 und inoffizielle Schweizer Meister des selben Jahres, der vor Wochenfrist seine Karriere beendet hatte und sich künftig ganz dem Arztberuf widmen wird. Zu den Klängen von „Time to say good-bye“ verdrückte so mancher Zuschauer in der Finsterwalder Straße die eine oder andere Träne, als der sympathische Hauptstadtläufer Abschied vom Leistungssport nahm.

Neben den Athleten der LG NORD Berlin wussten auch andere Athleten mit Leistung zu überzeugen. Im Hochsprung der Männer überwand der Deutsche Meister Raul Spank (Dresdner SC) exzellente 2,25 Meter und scheiterte anschließend dreimal nur äußerst knapp an 2,28 Metern. Sieger über 1500 Meter wurde der Cottbusser Toni Mohr (3:44,94). Bei den Frauen zogen vor allem die Sprungwettbewerbe das Publikum in ihren Bann: Siebenkämpferin Claudia Tonn (LC Paderborn) trotzte den schwierigen Bedingungen und gewann im Weitsprung mit 6,35 Metern knapp vor der Deutschen Hallenmeisterin Melanie Bauschke (LG NIKE Berlin/6,32). Im Hochsprung lieferten sich Annett Engel (SC Potsdam) und Meike Kröger (LG NORD Berlin) ein packendes Duell. Beide überquerten 1,85 Meter, am Ende siegte die Potsdamerin aufgrund der geringeren Anzahl an Fehlversuchen.

Doch auch in den Wurfwettbewerben gab es hervorragende Leistungen zu bewundern. Die ehemalige deutsche Rekordhalterin Kirsten Münchow von der TuS Eintracht Minden überzeugte mit einer konstanten Serie und einer Bestweite von 63,64 Metern. Vielleicht wäre ohne einen nassen und rutschigen Ring sogar noch ein klein wenig mehr drin gewesen: „Schade, als es beim Einwerfen noch trocken war, habe ich über 65 Meter geworfen“, so die Olympia-Dritte von 2000. Die Deutsche Meisterin Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund) entschied das Diskuswerfen mit einer Leistung von 55,57 Metern für sich.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die in den kommenden Jahren auch ohne Jubiläum fortgesetzt werden soll. Organisationsleiter Stephan Sachs kündigte bereits an: „Dieses Meeting wird eine dauerhafte Einrichtung werden.“

 

Mit der freundlichen Bitte um Veröffentlichung

 

Stephan Sachs -Organisationsleiter-

Philip Häfner -Pressesprecher-

SC Tegeler Forst
60 Jahre Jubiläumssportfest des SC Tegeler Forst e.V.
am 13.07.2008 in Berlin - Reinickendorf - Stadion Finsterwalder Straße


Ergebnis-Liste


Klassenübersicht
Männer
Frauen


Männer

200 m Männer+0,4 13.07.2008
1. Zeitlauf
1.Zweigner, Frederic1988BE SCC Berlin21,96sec.
2.Schneider, Tobias1985BB SC Potsdam22,00sec.
3.Kiwus, Julian1988BE SCC Berlin22,22sec.
4.Petzold, George1987BE SCC Berlin22,29sec.
5.Kessler, Maximilian1989BE SCC Berlin22,37sec.
6.Timme, Sebastian1984BE LG Nord Berlin22,92sec.

200 m Männer+0,1 13.07.2008
2. Zeitlauf
1.Thier, Robert1986BE SCC Berlin21,58sec.
2.Grothkopp, Martin1986SN Dresdner SC21,59sec.
3.Semghoun, Raschid1985BE SCC Berlin21,80sec.
4.Poser, Christian1986BB SC Potsdam21,97sec.
5.Buggel, Sven1982BE SCC Berlin22,00sec.
6.Vitzthum, David1984BE LG Nord Berlin22,61sec.

800 m Männer 13.07.2008
1. Zeitlauf
1.Hudak, Alexander1988BE LG Nord Berlin1:48,88min.
2.Lenz, Arthur1988ST SC Magdeburg1:50,48min.
3.Rose, Merlin1987BE LG Nord Berlin1:50,73min.
4.Zauber, Falko1987BE LG Nord Berlin1:50,93min.
5.Dannehl, Guido1986BB SC Potsdam1:52,65min.
6.Aaslund, Vetle1991NORAskim IF1:53,25min.
7.Seyffert, Christian1986TH Harz-Gebirgslauf Wernigerode1:53,56min.
8.Heidenreich, Micha1987BE OSC Berlin1:53,86min.
Schlangen, Carsten1980BE LG Nord Berlinaufg.

1500 m Männer 13.07.2008
1. Zeitlauf
1.Mohr, Toni1983BB LC Cottbus3:44,94min.
2.Haschke, Franek1980BE LG Nord Berlin3:45,73min.
3.Kowalinski, Marc-André1978RL Post-Sport Telekom Trier3:47,37min.
4.Stifel, Jonas1980BE LG Nord Berlin3:49,56min.
5.Riewe, Johannes1986BE LG Nord Berlin3:49,97min.
6.Löwa, Norbert1984BE LG Nord Berlin3:51,43min.
7.Kirchner, Kai-Markus1985BE LG Nord Berlin3:56,86min.
8.Töpfer, Arne1988BE LTC Berlin3:57,61min.
9.Schäfer, Arthur1983BE LG Nord Berlin3:59,38min.
10.Grzeschik, Marcel1990BE LG Nord Berlin4:01,74min.
11.Helmis, Daniel1988BE LG Nord Berlin4:06,27min.
Schlangen, Carsten1980BE LG Nord Berlinaufg.
Zauber, Falko1987BE LG Nord Berlinab.

4 x 100 m Staffel Männer 13.07.2008
Endlauf
1.LG Nord Berlin I BE42,82sec.
Hoffmann, Björn 1989; Timme, Sebastian 1984
Vitzthum, David 1984; Bahn, Philipp 1987

Hochsprung Männer Einlage 13.07.2008
Finale
1.Boetzel, Reinhold1975NI NBS Nienburg1,85m

160165170174178182185188
----------------------------------------
1.Boetzel----xooxoxxx

Hochsprung Männer 13.07.2008
Finale
1.Spank, Raul1988SN Dresdner SC2,25m
2.Franta, Matthias1984RH USC Mainz2,10m
3.Haverney, Matthias1985ST SC Magdeburg2,10m
4.Hanisch, Steve1989BE LG Nike Berlin2,05m
5.Goltz, Sebastian1985BE LG Nord Berlin2,00m
6.Marten, Florian1986BE LAC BERLIN1,95m
7.Grunert, Martin1989BE LG Nike Berlin1,90m
8.Schwuchow, Johannes1985BE LG Nord Berlin1,90m
Hentel, Jan1988NI Hannover 96o.g.V.
Eckhardt, Phillip1987BB LC Cottbusn.a.

180190195200205210214218220222225226228
-----------------------------------------------------------------
1.Spank------o-xo-xxo-xxx
2.Franta---oooxxx
3.Haverney---ooxoxxx
4.Hanisch---xoxoxxx
5.Goltz-oooxxx
6.Marten-xooxxx
7.Grunertooxxx
8.Schwuchow-xoxxx
Hentel--xxx

Stabhochsprung Männer 13.07.2008
Finale
1.Dieckmann, Nico1988BE LG Nord Berlin5,20m
2.Albert, Lars1982SL LAC 1992 Elm e.V.4,60m
2.Paul, Moritz1990BE Zehlendorfer TSV v 18884,60m
4.Mausberg, Max1990BE LG Nord Berlin4,40m
Niklaus, André1981BE LG Nike Berlinab.
Auer, Timo1989BE LG Nord Berlinn.a.
Minkus, Marvin1991BE LAC BERLINn.a.

380400420440460480500510520530
--------------------------------------------------
1.Dieckmann------o-oxxx
2.Albert----xoxxx
2.Paul----xoxxx
4.Mausberg---oxxx

Dreisprung Männer 13.07.2008
Finale
1.Herrmann, Nils1980BE LG Nord Berlin15,05m
14,16x14,2414,8215,0514,83
+0,1+0,8-0,2+0,6-0,0
2.Pusch, Olaf1985BE LG Nike Berlin14,73m
x14,4214,4814,7314,2914,63
-0,3+0,6+0,2+0,3-0,3
3.Kimmich, Christian1985ST Magdeburger LV14,37m
14,2814,3414,37-x-
-0,0-0,8+0,6
4.Maiß, Oliver1986NI LAZ Celle13,80m
x13,6613,4613,8013,7013,70
-1,3-0,1+1,1-0,7-0,0
Sawatzki, Christopher1974ST SC Magdeburgn.a.
Steinleitner, Daniel1974BY 1. FC Passaun.a.


Frauen

200 m Frauen+0,1 13.07.2008
1. Zeitlauf
1.Keller, Katja1980BE LG Nike Berlin25,89sec.
2.Sommer, Romina1989BE LAC BERLIN26,10sec.
3.Fritz, Patricia1991BE LG Nord Berlin26,31sec.
4.Heinsch, Sophie1989BE LG Nord Berlin26,69sec.

200 m Frauen+0,3 13.07.2008
2. Zeitlauf
1.Pollmächer, Anja1985SN LAC Erdgas Chemnitz24,20sec.
2.Richards, Jill1987BE SCC Berlin25,38sec.
3.Degen, Helene1984BE LAC BERLIN25,47sec.
4.Kreie, Siri1989BE LAC BERLIN25,77sec.
5.Kröger, Antonia1990BE Berliner SC25,85sec.

4 x 100 m Staffel Frauen 13.07.2008
Endlauf
1.LG Nord Berlin I BE48,99sec.
Maciejewska, Aleksandra 1992; Fritz, Patricia 1991
Hagenstein, Julia 1990; Heinsch, Sophie 1989

Hochsprung Frauen 13.07.2008
Finale Gemischter Wettbewerb
1.Engel, Annett1987BB SC Potsdam1,85m
2.Boetzel, Reinhold1975NI NBS Nienburg1,85m
3.Kröger, Meike1986BE LG Nord Berlin1,85m
4.Herrmann, Aileen1985BE Berliner SV 18921,82m
5.Zuber, Linda1988NO Barmer TV 1846 Wuppertal1,78m
6.Becker, Emily1991BE LAC BERLIN1,60m
Wanner, Julia1987BE LAC BERLINo.g.V.
Urban, Juliane1987SN Dresdner SCn.a.

160165170174178182185188
----------------------------------------
1.Engel----ooxoxxx
2.Boetzel----xooxoxxx
3.Kröger---xxoooxoxxx
4.Herrmann---xxoxoxxoxxx
5.Zuber-ooxoxoxxx
6.Beckeroxxx
Wanner---xxx

Hochsprung Frauen 13.07.2008
Finale
1.Engel, Annett1987BB SC Potsdam1,85m
2.Kröger, Meike1986BE LG Nord Berlin1,85m
3.Herrmann, Aileen1985BE Berliner SV 18921,82m
4.Zuber, Linda1988NO Barmer TV 1846 Wuppertal1,78m
5.Becker, Emily1991BE LAC BERLIN1,60m
Wanner, Julia1987BE LAC BERLINo.g.V.
Urban, Juliane1987SN Dresdner SCn.a.

160165170174178182185188
----------------------------------------
1.Engel----ooxoxxx
2.Kröger---xxoooxoxxx
3.Herrmann---xxoxoxxoxxx
4.Zuber-ooxoxoxxx
5.Beckeroxxx
Wanner---xxx

Weitsprung Frauen 13.07.2008
Finale
1.Tonn, Claudia1981WE LC Paderborn6,35m
6,176,35x4,626,326,24
+0,1-0,7+0,3-0,5-0,2
2.Bauschke, Melanie1988BE LG Nike Berlin6,32m
6,076,196,126,09x6,32
+0,1-0,4-0,3+0,5-0,1
3.Käther, Nadja1988SH Ahrensburger TSV6,14m
5,636,096,005,886,14x
+0,1-0,4-0,0-0,0-0,3
4.Onnen, Maie1988NI LG Hannover6,03m
5,975,866,035,91x5,72
-0,5-0,0-0,3+0,1-0,0
5.Keller, Katja1980BE LG Nike Berlin5,79m
5,665,795,65xxx
-0,1-0,1-0,2
6.Hagenstein, Julia1990BE LG Nord Berlin5,67m
5,455,535,48xx5,67
-0,9+0,5+0,0+0,1
7.Skupin, Kristina1983ST SC Magdeburg5,53m
5,515,465,435,425,535,52
-0,1-0,3+0,1-1,0-0,0-0,0
Gutowicz-Westhof, Urszula1977BE LG Nike Berlinn.a.
Busch, Sandra1977BE LAC BERLINn.a.

Diskuswurf Frauen 1 kg 13.07.2008
Finale
1.Rumpf, Sabine1983HE LSG Goldener Grund55,57m
55,0854,2152,8552,53x55,57
2.Bremser, Julia1982HE LSG Goldener Grund53,27m
50,28x53,27xxx
3.Kolotzei, Jessica1985BE LG Nord Berlin52,62m
52,2551,92xxx52,62
4.Bormann, Antje1991BE LAC BERLIN47,40m
42,9144,64x43,2047,4043,82
5.Einert, Laura-Elisa1991BE LG Süd Berlin46,16m
x46,16xxxx
6.Powilleit, Marion1988BE LG Nord Berlin35,82m
35,0135,8235,1333,9035,10x
7.Jamanka, Mariama1990BE LG Nord Berlin32,82m
30,99x32,82x32,29x

Hammerwurf Frauen 4 kg 13.07.2008
Finale
1.Münchow, Kirsten1977WE TuS Eintracht Minden63,64m
63,4662,2862,59x63,6461,45
2.Drieux, Sophie1988BE LG Nord Berlin50,96m
46,0346,83x49,2750,2350,96
3.Böttcher, Kristin1989SH LG Wedel-Pinneberg47,63m
xx45,30x47,6346,47
4.Devantier, Sandra1989BB LC Cottbus45,71m
xx45,71xx43,25
5.Rose, Mariel1991BE LG Nord Berlin45,13m
45,1342,0842,31x41,0345,04
6.Jamanka, Mariama1990BE LG Nord Berlin25,28m
xx22,8225,28xx

Erstellt mit COSA WIN 1.3 -- COSA-Software, Berggartenstr. 5a,38271 Baddeckenstedt
eMail: RenzieSoft@aol.com, Home-Page: http://www.cosa-software.de/
Lizenziert für: BE/1021 SC Tegeler Forst e.V.

Optische Eindrücke vom 13.7.2008

Fotos von Mirko Seifert, Andreas Schwarz, Jan Keil

Fotos von Andreas Schwarz

Fotos von Mirko Seifert

Flyer mit Infos und Zeitplan

Hier sehen Sie den Flyer mit Infos und dem Zeitplan für das Jubiläumssportfest am 13.7.2008.

 

Version 1): große Datei (6,6 MB) in guter Qualität

Version 2): kleine Datei (200 kB) in reduzierter Qualität